RETURN


Calgary August 1999

Lieber Leser,

Wir hoffen, daß Sie "Flucht aus der Hölle" interessant finden werden, und daß dieses Buch Ihnen helfen wird die Tragödie und die Realität der Konzentrationslager während des Zweiten Weltkrieges - besonders des Lagers in Auschwitz wo Millionen von Menschen: Juden, Polen, Russen, Zigeuner und andere Nationalitäten von den deutschen Nazis getötet wurden, besser zu verstehen. Die beigefügten Dokumetenkopien basieren auf Auskünften herausgeschmuggelt von Konstanty Piekarski aus Auschwitz an das Hauptquartier der Polnischen Untergrundarmee (die AK-Armia Krajowa) in Warschau und dann von dieser befördert nach London. Die Allierten und die Welt wußte in den frühen Phasen des Zweiten Weltkrieges von den Grausamkeiten die inmitten Europas stattfanden; die Daten der Dokumente sind 10. Juli, 1943 (Seiten 1 & 2) und 12. August, 1943 (Seiten 3, 4 & 5).

Konstanty Piekarski war ein polnischer Soldat. Er wurde während des deutschen Feldzuges in Polen im September 1939 verwundet; später geriet seine Division in Gefangenschaft wenn die Sovietarmee Polen am 17 September, 1939 überrannte. Es ist ihm jedoch gelungen aus der Gefangenschaft zu flüchten und sich sofort der Polnischen Widerstandorganisation anzuschließen. Er wurde von der Gestapo verhaftet, gequält und mißhandelt und 1940 nach Auschwitz geschickt. Konstanty Piekarski war Zeuge des Märtyrertums des Heiligen Maximilian Kolbe. Im Lager hat er sich als Gruppenführer der Untergrundwiderstandoranisation (die AK-Armia Krajowa) angeschlossenn, an deren Spitze der berühmte Kavalerieoffizier Hauptmann Witold Pilecki stand. Dieser Kriegsheld und Patriot wurde von der Soviet-Kommunistischen Regierung in Polen am 25. Mai, 1948 zum Tode verurteilt und im Mokotów Gefängnis hingerichtet.

Piekarski war imstande nicht nur die Hölle der Nazilager zu überleben, sondern auch die wertvollste Tugend zu bewaren - die Menschlichkeit. Kurz vor dem Ende des Krieges ist es Piekarski gelungen aus dem KZ in Deutschland zu entfliehen und nach England zu gelangen. Dort hat er die Universität London absolviert und in Cambridge promoviert.Nach der Auswanderung nach Kanada 1951, arbeitete er und lehrte 30 Jahre an der Universität Waterloo, Ontario. Er war einer der Gründer der Universität. Während der letzten Jahre seines Lebens haben ihn Freunde und Kriegsgenossen dazu bewegt seine Erinnerungen dieser tragischen Jahre niederzuschreiben. Als er an der polnischen Übersetzung seines Buches arbeitete, plante er Auszüge aus "Flucht aus der Hölle" in polnischen Zeitschriften zu veröffentlichen. Jedoch es war ihm nicht vergönnt diese Aufgabe zu Ende zu führen; er starb an Herzversagen in London, Ontario, am 6. Dezember 1990.

Gegenwärtig, nachdem wir die gesamte Ausgabe dieses Buches vom Verleger gekauft haben, bestreben wir uns "Flucht aus der Hoelle" weltweit bekannt zu machen indem wir einige hundert Exemplare an das Auschwitz Museum, Schulen Universitäten und an andere Organisationen gesandt haben. Eine polnische Uebersetzung ist in Vorbereitung and durch unsere website erhältlich. Wir tragen uns mit dem Gedanken die Uebersetzung auch in Polen herauszugeben.

Die Konstanty Piekarski Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt die noch immer unvollständig ergruendeten Zustände in den Konzentrationslagern des II Weltkrieges weiter zu erforschen, besonders angesichts der kuerzlich aufgeblasenen und unangenehmen Kontroversen.

 

Konstanty Piekarski Memorial Foundation
Malgorzata & Bonifacy Pulwicki
pulwicki@shaw.ca


Liste der Bürgen………vielen Dank !


RETURN